Zur Ausgabe
Artikel 74 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MITTWOCH

20.15 - 21.50 Uhr. ARD. FBI: Schonungslos
aus DER SPIEGEL 32/1990

US-Fernsehfilm (1988) über ein Raubmörderduo aus Florida und dessen Ende, Miami Heiß, in einer der blutigsten Schießereien, die die amerikanische Bundeskriminalpolizei je veranstaltete.

20.15 - 22.15 Uhr. Eins Plus.

Heimat (I)

Edgar Reitz hat mit seiner gefeierten elfteiligen Familiensaga (BRD 1984) um das Leben der Bäuerin Katharina Simon (Gertrud Bredel) aus dem fiktiven Hunsrück-Dörfchen Schabbach das Jahrhundert nacherzählt. »Sechsmal hat es in meinem Leben eine neue Zeit gegeben«, resümiert sie ihr Leben in diesem leisen und unangestrengten Film: darunter den Weltkrieg, die Inflation, »wie sie die Hunsrück-Höhenstraße gebaut ham 1938 und dann 1945« und zieht ein betrübliches Fazit: »Das hört überhaupt nimmer auf mit den neuen Zeiten.«

21.00 - 21.45 Uhr. ZDF.

Kennzeichen D

Themen: Die deutsch-deutsche Müllunion; desertierende Rotarmisten (siehe Seite 34); Unruhe in DDR-Gefängnissen; DDR-Staatszirkus vor dem Bankrott; Hauptstadt Kreuzberg - Pro und Contra. S.181

22.45 - 0.10 Uhr. ZDF.

Eine Sommernacht-Sexkomödie

In die gute alte Zeit, als Seitensprünge noch mit Genestel an seltsamen Kleidungsstücken verbunden waren, hat Woody Allen seine Erotik-Kiste zwischen drei Paaren gestellt (USA 1982). Obwohl die allgemeine Therapiepflicht für Stadtneurotiker noch nicht erfunden war, stehen auch in diesem Film Allens Protagonisten unter dem verfluchten Zwang zum Glück, das sie herbeizureden und herbeizuvernünfteln suchen.

Zur Ausgabe
Artikel 74 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel