Zur Ausgabe
Artikel 66 / 75
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Modernes Design für Puppenstuben

*
aus DER SPIEGEL 35/1983

Die wohl teuersten Puppenstuben der Welt werden am 6. September in London versteigert. Die aus unterschiedlichsten Materialien gefertigten Miniaturhäuser entstanden auf Initiative der englischen Zeitschrift »Architectural Design«, die zu einem Design-Wettbewerb aufgerufen hatte. Die 62 besten Entwürfe, die nun im Auktionshaus Sotheby's zugunsten des Weltkinderhilfswerkes unter den Hammer kommen sollen, zeichnen sich vor allem durch vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten und variablen Aufbau aus. Abnehmbare Dächer, verstellbare Wände oder herausziehbare Terrassen und Balkone in Form von Schubladen sollen Spieltrieb und Phantasie der Kinder anregen. Der mit dem ersten Preis prämiierte Entwurf - ein mannshoher, mit Zinnen bewehrter Spielturm - dürfte das meiste Geld einbringen. Unter 10 000 Mark, glauben Experten, werde er kaum zu ersteigern sein.

Zur Ausgabe
Artikel 66 / 75
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.