Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MÖRDERISCH UND SELBSTMÖRDERISCH

Vier Tage lang war der deutsche Schriftsteller Heinrich Böll. 50, Augenzeuge der Ostblock-Invasion In die CSSR. Böll kam, eingeladen vom tschechoslowakischen Schriftstellerverband, wenige Stunden vor dem Einmarsch nach Prag. Als er am vorletzten Sonntagmorgen wieder abreiste, nahm er die Bitte von CSSR-Kollegen mit, so viel und oft wie möglich über das, was er gesehen hatte, In der Bundesrepublik zu berichten.
aus DER SPIEGEL 36/1968
Mehr lesen über
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel