Zur Ausgabe
Artikel 77 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Mörderspiele im Luxushotel

*
aus DER SPIEGEL 18/1986

Mit Mord und Totschlag lockt ein kanadischer Unternehmer - nach amerikanischem Vorbild - betuchte Gäste in europäische Hotels. Ein »mysteriöses Wochenende«, an dem Fans von Kriminalgeschichten selber Detektiv spielen können, bietet neuerdings das Chateau Eza an der Cote d'Azur: In dem hoch über dem Meer gelegenen Hotel spielen sich, ähnlich wie in dem Filmklassiker »Eine Leiche zum Dessert« (Photo), gruselige Szenen ab - Opfer und Täter werden von Schauspielern gemimt. Die Hobby-Detektive dürfen dann drei Tage lang (Preis: 350 Dollar) ihren Scharfsinn walten lassen. Unternehmer Sam Blyth will künftig auch in Florenz, Wien und Frankfurt Tatort-Wochenenden organisieren.

Zur Ausgabe
Artikel 77 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.