Zur Ausgabe
Artikel 19 / 19

Mohammed Ali

aus DER SPIEGEL 42/1955

Mohammed Ali, 45 (M.), Pakistans früherer Regierungschef, seit kurzem Botschafter in den Vereinigten Staaten, hatte nur die jüngere seiner zwei Frauen, seine ehemalige Sekretärin Alia Saadi, 30 (r.), nach Washington mitgenommen. Seine ältere Gattin, die Begum Hamida, 40 (l.), die in Pakistan bleiben sollte, traf inzwischen mit ihren Söhnen Hammad, 17, und Hamde, 15, per Schiff in New York ein. Die dadurch ausgelösten Etikette-Sorgen amtlicher und gesellschaftlicher Kreise der amerikanischen Bundeshauptstadt beseitigte der Botschafter, indem er bekanntgab, Gattin Nr. 1 werde in New York bleiben, Nr. 2 in Washington allein repräsentieren.

Zur Ausgabe
Artikel 19 / 19
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.