Zur Ausgabe
Artikel 50 / 95

Mongolei knüpft Kontakte

aus DER SPIEGEL 16/1987

Im Schatten der sowjetischchinesischen Annäherung gelangt nun auch die von den Sowjets abhängige Mongolische Volksrepublik zu mehr Selbständigkeit. Die Sowjets ziehen einen Teil ihrer Truppen ab, Anfang des Jahres nahm die Mongolei diplomatische Beziehungen zu den USA auf. Eine US-Delegation verhandelte vor kurzem in Ulan Bator über die Einrichtung einer Botschaft. In Peking begannen unterdessen mongolische Regierungsvertreter Gespräche über die Schlichtung möglicher Zwischenfälle an der gemeinsamen Grenze. Mit Streitigkeiten wird gerechnet, da zu beiden Seiten der Grenze Nomaden leben, die sich beim Viehtrieb nicht an die staatliche Demarkationslinie halten.

[Grafiktext]

SOWJET-UNION Ulan-Bator MONGOLISCHE VOLKSREPUBLIK Peking VOLKSREPUBLIK CHINA

[GrafiktextEnde]

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 50 / 95
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.