Zur Ausgabe
Artikel 51 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

MONTAG 25.11.

aus DER SPIEGEL 48/1996

19.00 - 19.30 Uhr RTL 2

Alle zusammen - Jeder für sich

Alle zusammen sind der Seifenopern jetzt fünf. Die neue RTL-2-Soap im Ärztemilieu schließt die letzte seifenfreie Zeitzone am Nachmittag und am frühen Abend. Jetzt können Freunde des Lebens aus zweiter Hand fast nahtlos von 17.30 Uhr bis 20.15 Uhr die schicken jungen Menschen in ihren Designerklamotten bei ihrem Geturtel beobachten. Und: Seifenfreund und Seifenfreundin brauchen sich in dieser Zeit durch keine Nachrichtensendung vom richtigen Leben stören zu lassen.

20.00 - 21.55 Uhr Pro Sieben

Kreis der Angst

Trieb auf Föhr: Die schöne Stella (Katja Flint) flieht vor ihrem eifersüchtigen Ehemann auf die Nordseeinsel, lernt den Restaurator Niko (Martin Umbach) lieben und bekommt Ärger mit dessen eifersüchtiger Freundin Anja (Sandra Speichert), die auf mysteriöse Weise verschwindet. Blanker Hans oder blanker Haß - wer war hier der Täter? Aus der Heimwerkerei der Pro-Sieben-Thriller-Produktion. Regie führt Thomas Jauch, 38.

20.15 - 22.20 Uhr RTL 2

Der Sandmann

Wie eine Nachrichtenjägerin (Karoline Eichhorn) an ihren Meister gerät, einen ausgefuchsten Bestseller-Autor (Götz George), zeigt diese bitterböse Mediensatire (Regie: Nico Hofmann, Buch: Matthias Seelig). Der Höllensturz eines blonden Info-Engels erhielt zu Recht sämtliche wichtigen Fernsehpreise, denn dieser Sandmann reibt dem Zuschauer allen Sand aus den verklebten Fernsehaugen. Besonders die Bilderverdopplungen in den Talkszenen sind von imponierender Intensität.

22.50 - 0.15 Uhr Arte

Rotwang muß weg!

Der Kaviar auf dem Teller: Brombeermarmelade; der Sekt im Glas: Selter; die Dinos: Plastikspielzeug. Dennoch überschüttet Hans-Christoph Blumenbergs 390 000 Mark billiger Film, der heute seine Fernsehpremiere hat, den Zuschauer mit Manna, das sonst in deutschen Komödien Mangelware ist: Witz, Ironie und Intelligenz. Rotwang, dem Wirtschaftsführer, Treuhand-Boß, Kanzlerberater und Liebhaber der Frauen, wollen alle ans Leder, die eigene Gattin, ein Ex-Stasi-Agent, ein Modeboutiquenbesitzer. Und die RAF soll an allem schuld sein.

Zur Ausgabe
Artikel 51 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel