Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Moskaus Ambitionen auf Weltherrschaft«

Der Bonner Regierungssprecher Lothar Ruehl über die expansive Weltmachtpolitik der Sowjet-Union Einen »nationalen Instinkt für Eroberung und Unterwerfung« glaubt der Militärexperte Lothar Ruehl in der russischen Seele gefunden zu haben. Politische Komplikationen um sein fertiggestelltes Buch »Rußlands Weg zur Weltmacht« sah Ruehl voraus, als er am Jahresanfang zum Sprecher der Bundesregierung avancierte. Doch als er seine Bedenken Außenminister Genscher vortrug, hatte der keine Anstände. Das Angebot des Autors, auf das Regierungsamt zu verzichten, beantwortete Genscher mit dem Hinweis, es gebe »Meinungsfreiheit«. Auszüge: 1981 Econ Verlag, Düsseldorf. Auszug aus dem Buch von Lothar Ruehl, das unter dem Titel »Rußlands Weg zur Weltmacht« (712 Seiten, 64 Mark) im Mai erscheint.
aus DER SPIEGEL 14/1981
Lothar Ruehl
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel