Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Neonazis: »Thors Hammer« im Libanon

Der vom Bürgerkrieg zerrissene Libanon, bisher vor allem von RAF-Terroristen als Unterschlupf bevorzugt, wurde zunehmend auch Reiseland für Europas Rechte. Vier junge Neonazis aus der Bundesrepublik wollten dort untertauchen. Ihre Spuren enden zwischen den Fronten von Gerüchtemarkt, Waffenhandel und Guerillakampf.
aus DER SPIEGEL 4/1981
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel