Zur Ausgabe
Artikel 6 / 19

NEU IN DEUTSCHLAND

aus DER SPIEGEL 42/1955

Banditen der Autobahn (Deutschland). Die in der bundesdeutschen Wirklichkeit bis heute nicht entdeckten Autobahnbanditen werden hier gestellt und bestraft Sonst aber strebt der Film (SPIEGEL 29/1955) nach rauher Ehrlichkeit. Die mit dicker Zeitfarbe gepinselten Charakterbilder sind zwar verrutscht, doch der Jargon der alten Kriegsteilnehmer - Polizisten und Gangster - sitzt. Daß der Film von dem Revue-Spezialisten Geza von Cziffra inszeniert wurde, ist nur an der Mitwirkung seiner Gattin Ursula Justin (in einer kleinen Nebenrolle) zu erkennen. (Arion.)

Die große Schlacht des Don Camillo (Italien). Den dritten »Don Camillo«-Film hat statt des Franzosen Julian Duvivier der Italiener Carmine Gallone inszeniert. Peppone, der rote Bürgermeister und zärtliche Feind des Priesters Camillo, schäumt zwar öffentlich auch diesmal Kommunismus, aber heimlich betet er um seinen Wahlsieg und stiftet riesige Altarkerzen. Der tolerante Spaß hat sich, kaum merklich, in eine unterhaltende Kirchenpropaganda verkehrt. (Rizzoli-Film.)

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 19
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.