Zur Ausgabe
Artikel 55 / 133
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

VERLAGE Neue Geldidee

Von Georg Jakobs
aus DER SPIEGEL 43/1997

Der Zeitschriftenverleger Heinz Bauer will in neue Qualitätsmärkte expandieren - ungeachtet des Flops mit dem geplanten anspruchsvollen Nachrichtenmagazin »Ergo«, das er Anfang dieses Jahres nach intensiven Vorarbeiten stoppte. Anfang 1998 soll alle 14 Tage das Wirtschaftsblatt »Geldidee« erscheinen, Chefredakteur ist der Ex-»Stern«-Reporter Gerhard Kromschröder. Der Verlag hat drei Nummern in mehreren Städten mit Erfolg getestet. »Die Marktreife wäre da«, sagt eine Sprecherin, die definitive Verlegerentscheidung stehe aber noch aus. Zehn Mitarbeiter entwickeln zudem ein Newsmagazin mit vielen Wirtschaftsthemen, Arbeitstitel: »Offensiv« und »Topgun«. Das Projekt ist in einem frühen Stadium. Bauer braucht solche Innovationen, weil die Auflagen vieler seiner Massentitel wie »Praline« oder »Neue Revue« bröckeln und Anzeigenkunden neue Qualitätsobjekte erwarten. Der Umsatz des noch immer sehr rentablen Verlags stagniert bei 2,8 Milliarden Mark.

Zur Ausgabe
Artikel 55 / 133
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.