Zur Ausgabe
Artikel 5 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Neuer MAD-Chef

aus DER SPIEGEL 34/1979

An die Spitze des Militärischen Abschirmdienstes (MAD) soll wieder ein Fachmann treten. Verteidigungsminister Hans Apel will den jetzigen Amtschef Gerd Komossa zur Truppe zurückschicken. Komossa hatte nach der Pensionierung des Brigadegenerais Paul-Albert Scherer den Auftrag erhalten, den wegen rechtlich umstrittener Lauschangriffe in die Schlagzeilen geratenen Nachrichtendienst neu zu organisieren. Nachfolger Komossas im Amt für Sicherheit der Bundeswehr (ASBw) in Köln soll ab nächsten April der Heeres-Oberst Klaus Vollmer werden, ein 49jähriger Generalstabsoffizier, der schon seit Jahren im sogenannten G-2-Geschäft (Sammlung von Feindnachrichten) tätig ist.

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.