Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Niemand wußte, wohin er ging«

Die neofaschistische Internationale der Bologna-Attentäter 1980 starben bei einem Bombenattentat auf dem Bahnhof von Bologna 85 Menschen. Die Täter sind für die italienische Justiz Mitglieder eines internationalen faschistischen Komplotts, dessen Spuren bis nach Bolivien führen. Auftraggeber des Attentats soll die Geheimloge P 2 sein, als einen der Bombenleger beschuldigen die Italiener den deutschen Neonazi und Abenteurer Joachim Fiebelkorn. Er wurde in Frankfurt verhaftet.
aus DER SPIEGEL 5/1983
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel