Zur Ausgabe
Artikel 7 / 96
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung Oberammergau

aus DER SPIEGEL 19/2010

Die Bewohner Oberammergaus legten im 17. Jahrhundert ein Gelübde ab. Sie versprachen Gott, fortan das Leiden und die Auferstehung Christi nachzuspielen, sollte er ihren Ort vor der Pest bewahren. Sie blieben verschont, und seitdem spielen sie, in jedem zehnten Jahr jedenfalls. Anno 2010 hat SPIEGEL-Reporterin Katja Thimm, 41, über Monate die Vorbereitungen in dem Dorf verfolgt. Die Einwohner stritten heftig darum, wie man heute die Bibel auf die Bühne bringt, in mehreren Bürgerentscheiden stimmten sie über Regisseur Christian Stückl und seine modernen Ideen ab. »Es ist ein Gemeinwesen, in dem alle Bewohner ein gemeinsames Thema haben«, sagt Thimm. »Das hält, trotz allen Streits, dieses Dorf auch zusammen.« Die Premiere findet am kommenden Samstag statt (Seite 112).

Zur Ausgabe
Artikel 7 / 96
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.