Zur Ausgabe
Artikel 12 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

SEKTEN Öko-Kost der Prophetin

aus DER SPIEGEL 25/1998

Eine dubiose Öko-Organisation namens »Gut zum Leben« drängt massiv auf den Markt ökologischer Lebensmittel. »Gut zum Leben« ist mit dem Wirtschaftsimperium der totalitär ausgerichteten pseudochristlichen Sekte »Universelles Leben« eng verquickt und bietet mit Slogans wie »Wir genmanipulieren nicht« Produkte wie Vollkornbrot und vegetarischen Brotaufstrich an.

Die von der »Prophetin« Gabriele Wittek gegründete Organisation »Universelles Leben« hat bereits 40 000 Anhänger in Deutschland, zu ihrem Einflußbereich zählen mehr als 200 Betriebe, darunter landwirtschaftliche Höfe, Naturkostläden und vegetarische Restaurants. Die Kapitalkraft der Sekte wird auf mehrere hundert Millionen Mark geschätzt.

Zur Ausgabe
Artikel 12 / 129
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.