Zur Ausgabe
Artikel 48 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Minderheiten Olympiade zum Schwulen-Feiertag

aus DER SPIEGEL 24/1994

Keiner weiß genau, wie viele kommen werden - aber daß es eine gigantische Party wird, steht jetzt schon fest: Zwischen 100 000 und einer Million Menschen erwarten die Veranstalter zur vierten Schwulen- und Lesbenolympiade in New York, die am Samstag dieser Woche beginnt und bis zum 25. Juni dauert. Auch HIV-infizierte Sportler dürfen dazu ausnahmsweise in die Vereinigten Staaten einreisen. Golf, Klettern und Wasserball gehören zu den Disziplinen, in denen sich die 10 000 Athleten messen werden. Parallel dazu feiern die Schwulen ihr 25. »Stonewall«-Fest, jene Geburtsstunde der Schwulen- und Lesbenbewegung in Amerika: Am Samstag, den 28. Juni 1969, machte die Polizei eine Razzia in der Szenekneipe Stonewall Inn in Greenwich Village, und zum erstenmal setzten sich die Gays zur Wehr. Einige schleuderten den Cops Steine entgegen, Transvestiten vertrieben die Polizisten mit Liedern: »We are the Stonewall girls, we wear our hair in curls, we wear no underwear, we show our pubic hair.« Der Jubiläumsmarsch am 26. Juni wird kaum weniger frech sein.

Zur Ausgabe
Artikel 48 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel