Zur Ausgabe
Artikel 19 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»OSWALT KOLLE IST EIN GUTES BEISPIEL«

aus DER SPIEGEL 39/1968

REPORTER: Als ich unlängst Ihren Artikel im »Stern« gelesen habe, Herr Ahlers, mit dem Sie sich mit der Aufgabe des Journalisten beschäftigten und in dem Sie den Ausdruck gebraucht haben, der Journalist müsse Lebensberater oder Helfer sein, da wurde ich in etwas unangenehmer Weise erinnert an bestimmte Trost- und Ratseiten in der Regenbogenpresse. Ich wurde an den Lebensberater Brand erinnert und last not least an Herrn Kolle.

AHLERS: Oswalt Kolle ist an sich ein ganz gutes Beispiel, und wenn man natürlich den ganzen Komplex auch sehr viel differenzierter betrachten muß, als er normalerweise und von Ihnen dargestellt wird, so

möchte ich doch an Oswalt Kolle anknüpfen. Was tut er? Er leistet Lebenshilfe durch Aufklärung, und es ist gar keine Frage, daß es noch sehr viele unaufgeklärte Bereiche für sehr viele Menschen gibt. Da unsere moderne Industriegesellschaft nur funktionieren kann -- darin stimmen eigentlich alle Soziologen überein -, wenn das Maß an Aufklärung und Volksbildung stark zunimmt, kann es überhaupt keinen Zweifel geben, daß die Presse hieran einen unerhörten Anteil nehmen muß, wenn sie ihrer Aufgabe gerecht werden will. Diese Aufgabe besteht doch zweifellos nicht nur darin, individuelle Meinungen einzelner Kommentatoren abzudrucken, so verstehen aber viele Kommentatoren die Aufgabe der Presse. Wenn Sie sich heute eine normale Zeitung oder Illustrierte vornehmen und den Inhalt analysieren, werden Sie finden, daß schon ein sehr großer Bereich all dieser Blätter dem gewidmet ist, was ich einfach Lebenshilfe nenne. Der Appell, den ich an die Kollegen gerichtet habe, bestand ja nur darin, daß sie diese Aufgabe, die sie zum großen Teil schon aus Instinkt oder aus Erkenntnis des Leserbedürfnisses wahrnehmen, erkennen und

nicht als eine Abirrung vom Wege des Journalismus verstehen ... Wenn Sie sich einmal den SPIEGEL über die Jahre hinweg angucken, gerade in der Zeit, in der ich dabei war, werden Sie finden, daß wir da den SPIEGEL umgewandelt haben in so etwas wie eine Presse, die auch Lebenshilfe leistet, indem wir den Themenkreis unerhört erweitert haben und indem wir uns vor allen Dingen um eine möglichst hohe Verständlichkeit der Darstellung bemüht haben.

Zur Ausgabe
Artikel 19 / 83
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel