Zur Ausgabe
Artikel 61 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Otto Freiherr von Feury

aus DER SPIEGEL 1/1960

Otto Freiherr von Feury, 53, Präsident des Bayrischen Bauernverbandes, fand im Bayernlandtag, dessen CSU-Fraktion er angehört, Verständnis dafür, daß er den Bauernverbands-Ortsobmann Ludwig Hatzl, der in scharfer Opposition zu Feury steht, einen Kommunisten genannt hatte, der Geld aus der Ostzone beziehe. Das Parlament beschloß, Feurys Immunität nicht aufzuheben, da der keineswegs erwiesene Vorwurf »aus einer Atmosphäre, aus einer

Stimmung heraus erfolgt sei, die sich stark der Atmosphäre eines Wahlkampfes angleiche«. Feury hatte den Obmann Hatzl auf einer Tagung in Tuntenhausen beschimpft. Dort pflegen - zweimal im Jahr - prominente CSU-Politiker nach einem Gottesdienst vor den Angehörigen katholischer Männervereine christliche Losungen für das nächste Halbjahr auszugeben.

Zur Ausgabe
Artikel 61 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.