Zur Ausgabe
Artikel 81 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Pampers-Ersatz
aus DER SPIEGEL 14/1981

Pampers-Ersatz

(Nr. 11/1981, Bücher: SPIEGEL-Redakteur Christian Schultz-Gerstein über Peter Handkes »Kindergeschichte")

Wie schwer es Schultz-Gerstein fällt, einen Windelreport von Handkes »Kindergeschichte« zu unterscheiden, davon legt seine parasitäre Polemik ein von überanstrengten Pointen zehrendes Zeugnis ab.

»Papa« Schultz-Gerstein, der offenbar einen Begriff von Literatur besitzt, wie ihn ein fauler Sänger vom widerhallenden Wald haben muß, fordert im Namen der Baby-strapazierten »alltäglichen Existenz«, daß ihre poetische Beschreibung den Kinderwindeln inklusive Inhalt gerechter werden soll.

Säuglingsgebeutelte Väter und Mütter applaudiert -- einem Engagement, das mit einer Kindergeschichte so wenig zu tun hat, wie diese mit ihrer SPIEGEL-Kritik. Nein, dieser »Wirklichkeitler« Schultz-Gerstein hat den Unterschied zwischen der »Formgebung des Tagtraums« und einer dpa-Meldung nicht begriffen.

Mag Handkes Prosa »Kranzschleifen für das Leben« binden -- dieses Trauer-geschlungene Papier ist Literatur, im Gegensatz zu solchen Druckseiten, die als Pampers-Ersatz einen angemesseneren Dienst leisten.

Heidelberg CARSTEN KRUMFUSS

Zur Ausgabe
Artikel 81 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.