Zur Ausgabe
Artikel 31 / 44

Briefe

Partei der Redlichen
aus DER SPIEGEL 4/1951

Partei der Redlichen

Zu Rudolf Augsteins Ausführungen in Nr. 2: Die Kritik an Leichtsinn, Unredlichkeit, Pflichtversäumnis und Parteiegoismus ist insofern auch stets ein Positivum, als dadurch Schlimmeres verhütet und die Redlichen in den Parteien und Aemtern - die gibt es auch - unterstützt werden, und vielleicht finden sich doch einmal die Redlichen innerhalb und außerhalb der Parteien, Amtsträger und Regierte zu gemeinsamem Handeln zusammen. Warum sollte es nicht einmal so etwas wie eine »Partei der Redlichen« geben?

Es ist viel wert, daß der Volksvertreter der Reserveliste Mayer Sie als »Bundesgiftspritze« erkannt hat. Gift wird zur Schädlingsbekämpfung und zur Heilung von Krankheiten gebraucht. Also spritzen Sie ruhig weiter Gift. Wenn wir den Pelz mal wieder sauber haben, werden Sie Ihre Spritze mit Rosenwasser füllen und dann auch den Volksvertreter d. R. Mayer in den Sprühregen des Wohlgeruchs einbeziehen.

Essen-Borbeck

OSKAR PFALZGRAF Rechtsanwalt und Notar

Zur Ausgabe
Artikel 31 / 44
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.