Zur Ausgabe
Artikel 81 / 85
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Peter Staisch

aus DER SPIEGEL 41/1985

Peter Staisch, 42, Fernseh-Chefredakteur beim Norddeutschen Rundfunk, kippte am Donnerstag letzter Woche eine TV-Reportage über Wehrpflichtige und Wehrdienstverweigerer (in der Serie »Jugend '85") aus dem ARD-Abendprogramm. Christdemokrat Staisch, Hauptmann der Reserve, Befürworter von Nachrüstung und Reagans SDI-Weltraumprogramm, fand den Beitrag aus »filmischjournalistischen Gründen« nicht sendefähig. Ihm mißfiel, daß der Frust von Manöversoldaten »in Abfragenummern«, die Verweigerer aber »einfühlsam als Menschen entwickelt« wurden. Statt hochmotivierter Soldaten - Staisch: »Die gibt's auch« - wurden vorwiegend resignierte, sträflich uninformierte Uniformierte gezeigt, die teilweise bedauerten, den Wehrdienst nicht verweigert zu haben. NDR-Programmdirektor Rolf Seelmann-Eggebert und der stellvertretende Intendant Jobst Plog (beide SPD) hielten den Film, übereinstimmend mit einer offiziellen Bundeswehrstudie, für repräsentativ und korrigierten Staischs Entscheidung. Der Beitrag wurde gesendet.

Zur Ausgabe
Artikel 81 / 85
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.