Zur Ausgabe
Artikel 15 / 93
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PINCUS-PILLE.

aus DER SPIEGEL 8/1968

Sowjetische Frauen sollen künftig nicht mehr (legal) abtreiben lassen, sondern Empfängnisverhütung betreiben. Nach jahrelangen Experimenten und Sicherheitstests mit Anti-Baby-Pillen will der sowjetische Gesundheitsdienst die von dem amerikanischen Professor Pincus erfundene Pille für den Massenkonsum freigeben und den Gebrauch eines anderen in den USA entwickelten Empfängnisverhütungsmittels gestatten: Spiralen und Schleifen aus Kunststoff, die vom Arzt in die Gebärmutter eingelegt werden. Noch in diesem Jahr sollen eine Million Frauen Plastik-Pessare und drei Millionen Russinnen Anti-Baby-Pillen erhalten, die bis zum Anlaufen einer eigenen sowjetischen Massenproduktion vorwiegend aus Ungarn importiert werden.

Zur Ausgabe
Artikel 15 / 93
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.