Zur Ausgabe
Artikel 5 / 85

»Plumps, ein Dandy«

Haschisch-Raucher über ihre Erlebnisse im Rausch »Haschisch kann nichts aus einem Menschen herausholen, das nicht In ihm ist«, sagte ein erfahrener Hasch-Raucher. »Hasch ist ein Wahrmacher und wirkt wie ein Vergrößerungsglas.« -- Auf einem West-Berliner Rauch-Gelage äußerten Hascher sich über Ihre Empfindungen.
aus DER SPIEGEL 46/1969

Ingenieur, 34: ich bin stoned, bin introvertiert und fühle mich sehr relaxed. Ich bin tolerant, ruhiger in meinen Bewegungen -- all is pretty. Ich spüre Vibrationen und empfinde die Musik und das Licht wesentlich intensiver als sonst ... Ich habe geraucht, und mein Zeitgefühl ist völlig verändert. Um in die dritte Etage zu gelangen, brauchte ich wohl eine Stunde oder länger, aber das war ein Irrtum und im übrigen völlig unwichtig -- Tibet ist überall.

Jurist, 29: Wir reden nicht viel miteinander. Sprache kann ein Hindernis sein. Mal kichert einer. Eine andere raschelt mit Papier. Einer versucht sich an der Maultrommel ... Ich fühle mich befriedet, gutartig im tiefsten Sinne. Ich empfinde Heiterkeit.

Journalist, 37: Sex? Natürlich -- die Dauer der Erektion könnte ich bestimmen. Doch wozu? Das Lieben ist schön. Wir gehen Hand in Hand über eine Wiese und haben uns lieb. Raucher sind einfach bessere Liebhaber, zärtlicher -- friedliche Leute.

Graphikerin, 27: Wir tanzen und geben uns dabei aus -- jeder für sich. Andere hören nur zu. Bei mir kommt die Musik nicht mehr durch die Ohren, sondern durch die Rippen. Ich höre sie nicht, ich spüre sie.

Photomodell, 24: Wir haben jetzt immer Comics bei uns, Mickymaus und so was. Wir haben uns überhaupt sehr verändert. Was soll das Ganze? Kahle Wände sind uns lieber als tapezierte. Tisch, Schrank und Matratze sind genug für ein schönes Leben -- alles andere Ist doch nur »Schöner Wohnen«. Unser Bedürfnis nach Wohnlichkeit ist befriedigt. Wir sind sehr häuslich geworden.

Photograph, 24: Wer geht Zigaretten ziehen? Ich sage: Das können wir auch hier. Ja. Alle fangen an, das Bild eines Zigarettenautomaten zu entwerfen. Lauter Äffchen als Hebelchen, und alles funktioniert. Plumps, ein Dandy mit Frack und Fliege nimmt die Schachtel in Empfang. Er staubt sie ab und läßt sie fallen. Nun müssen wir alle noch einmal von vorn anfangen.

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 85
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.