Zur Ausgabe
Artikel 49 / 53
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Pola Negri

aus DER SPIEGEL 17/1949

Pola Negri, die Tragödin der Stummfilmzeit, versuchte jahrelang vergeblich, durch Selbstmordversuche das Interesse der Filmgewaltigen wieder auf sich zu lenken. Jetzt hat sie Kontakt mit Hollywood gefunden. Eine Filmgesellschaft kaufte die Memoiren der erlebnisreichen Schauspielerin für viele tausend Dollar an. Gleichzeitig erscheinen die Memoiren im Buchhandel. Die Amerikaner glauben, daß sie ein Best-Seller werden, denn Pola enthüllt erstmalig die Geheimnisse aus ihrer Verlobungszeit mit dem vergötterten Filmliebling Rudolph Valentino.

Zur Ausgabe
Artikel 49 / 53
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.