Zur Ausgabe
Artikel 103 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Prince Charles,

aus DER SPIEGEL 15/1991

42, britischer Thronfolger, bekommt herbe Architekturkritik von verärgerten Stadtvätern heimgezahlt. Königliche Hoheit hatte für ein mit Millionenaufwand restauriertes Häuser-Ensemble in der Stadt Birmingham Kunst am Bau aussuchen dürfen. Der Kronprinz entschied sich für ein 25 000 Pfund teures, dreieinhalb Meter hohes Tor aus Glas und Schmiedeeisen, das den Lebensbaum darstellen und das Ensemble abschließen soll (Foto). Nicht nur Arbeiter und Geschäftsleute verglichen das Werk bereits mit einem Schrotthaufen. Auch der Stadtbaudirektor befand mit Zustimmung von Stadträten: »Diese Skulptur sieht einfach scheußlich aus und sollte besser dem Schrotthändler überlassen werden.« Charles hatte vorher die neue Zentralbibliothek von Birmingham als Einrichtung zum Bücherverbrennen gescholten und das in der vergangenen Woche eröffnete Internationale Kongreßzentrum von Birmingham mit einem Raketensilo aus Beton verglichen.

Zur Ausgabe
Artikel 103 / 104
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.