Zur Ausgabe
Artikel 62 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kanada Rassistische Truppe

aus DER SPIEGEL 4/1995

Sie pinkelten sich gegenseitig in den Mund, aßen menschlichen Kot oder Erbrochenes und führten ihren einzigen schwarzen Kameraden auf allen Vieren wie einen Hund an der Leine: Die »Airborne«, das Elite-Regiment der kanadischen Berufsstreitkräfte, filmte sich selbst bei Initiationsriten für neue Soldaten. Das vergangene Woche entdeckte Video aus dem Jahr 1992 bedeutet wahrscheinlich das Ende der umstrittenen Truppe. Mitglieder des Regiments folterten vor zwei Jahren beim Uno-Friedenseinsatz im somalischen Belet Huen einen 16jährigen Schwarzen zu Tode. Rund 60 Soldaten, die das Heulen des Jungen hörten, reagierten nicht, weil »Folterschreie von Schwarzen nichts Ungewöhnliches waren«, so die Betroffenen laut Darstellung des kanadischen Fernsehsenders CBC. Beweise für »Entmenschlichung« und »Rassismus im Regiment« (CBC) lieferte ein weiterer Videofilm aus Somalia, in dem rechtsextreme Blauhelme ihre Aufgabe mit »Fang dir einen Nigger« umschrieben. Premierminister Jean Chretien meinte, er habe keine Probleme, das ganze Regiment aufzulösen. Vorerst jedoch trainiert die Truppe noch - für die von April an geplante Uno-Friedensmission in Kroatien.

Zur Ausgabe
Artikel 62 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.