Zur Ausgabe
Artikel 121 / 121
Vorheriger Artikel

Régine Choukroun,

aus DER SPIEGEL 22/1996

66, Pariser Nachtklub-Königin, verfährt nach dem Motto, Angriff ist die beste Verteidigung. Auf dem Flug Paris-Miami im April legte der Pilot der American-Airlines-Maschine einen unplanmäßigen Halt in Boston ein, um Choukroun und ihren Sohn Lionel Rotcage FBI-Beamten zu übergeben. Der Grund für die Flugunterbrechung: Die beiden hatten bei einer Diskussion über ein Rauchverbot in der Maschine angeblich das Flugpersonal bedroht. Die Anklage gegen Régine wurde fallengelassen, doch dem Sohn Lionel drohen immer noch 20 Jahre Haft sowie ein Bußgeld von 250 000 Dollar wegen Körperverletzung und Transportgefährdung. Vergangenen Montag kündigte die Pariser Herrin der Nacht an, man werde die Fluglinie auf Ersatz des entstandenen finanziellen, moralischen und körperlichen Schadens verklagen. Der sei entstanden, weil ihnen Handschellen angelegt worden waren und sie sich einer Leibesvisitation unterziehen mußten.

Zur Ausgabe
Artikel 121 / 121
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.