Zur Ausgabe
Artikel 65 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hongkong Rentensystem wie in Europa

aus DER SPIEGEL 22/1996

Das wirtschaftlich ultraliberale Hongkong, in dem es bisher kein Sozialversicherungssystem gab, will für eine Million Arbeiter und Angestellte die Rentenversicherung einführen. Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollen sich die Beiträge, zehn Prozent des Lohns, nach europäischem Vorbild teilen. Die soziale Wende hängt mit der Übernahme der Kronkolonie durch China am 1. Juli 1997 zusammen: Peking machte bislang nur vage Versprechen für eine Absicherung der zukünftigen Untertanen. Kritiker einer Sozialgesetzgebung meinen, daß Renten den Zusammenhalt der für Hongkong typischen Großfamilien aufweichen, während Befürworter auf das Altern auch der Hongkong-Chinesen hinweisen. Gegenwärtig ist schon jeder zehnte Einwohner über 65 Jahre alt.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 65 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.