Zur Ausgabe
Artikel 111 / 112

Richard von Weizsäcker

aus DER SPIEGEL 43/2001

Richard von Weizsäcker, 81, Alt-Bundespräsident, erfüllte auf der Frankfurter Buchmesse gern eine kameradschaftliche Pflicht, als er für den ehemaligen Kosovo-Oberbefehlshaber Klaus Reinhardt, 60, die Vorstellung von dessen jüngstem Werk »KFOR - Streitkräfte für den Frieden. Tagebuchaufzeichnungen als deutscher Kommandeur im Kosovo« übernahm. Im Anschluss an seine Rede ließ Weizsäcker den Vier-Sterne-General a. D. wissen, es sei ihm trotz der Ehre, die ihm da zuteil wurde, nicht immer ganz leicht gefallen, das über 600 Seiten starke »Möbel« durchzuarbeiten, obwohl er es schließlich mit »großem Gewinn« gelesen habe. Über die jüngste Geschichte hinaus interessiere ihn jedoch brennend ein anderes Thema: die Wende im deutschen Russlandfeldzug, über die Reinhardt als junger Mann promovierte. Zufällig hatte der Ex-General ein Exemplar für den Altbundespräsidenten als Präsent in der Tasche. Weizsäcker strahlte: »Ich war ja auch mit dabei.«

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 111 / 112
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.