Zur Ausgabe
Artikel 70 / 75
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PERSONALIEN Robert McNamara

aus DER SPIEGEL 35/1983

Robert McNamara, 67, während des Vietnamkrieges US-Verteidigungsminister (bis 1968) und danach (bis 1981) Präsident der Weltbank in Washington, soll mitten im »heißen Herbst« in West-Berlin zu Ehren kommen. Die »Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen« (DGVN) will dem Amerikaner für seine »hervorragenden Verdienste um die Lösung der Weltprobleme« als Weltbankchef die Dag-Hammarskjöld-Medaille verleihen - just in der Woche, in der die Friedensbewegung verstärkt gegen die Nachrüstung demonstriert. In der DGVN gibt es bereits Streit über die Ehrung. Es sei »degoutant«, so das Berliner Landesvorstandsmitglied Thomas-Peter Gallon, »jemanden mit einer Völkerverständigungmedaille ehren zu wollen, der einmal mitverantwortlich für den Verlauf des Vietnamkriegs war«. Heute allerdings gehört McNamara zu den prominenten Köpfen der amerikanischen Friedensbewegung »Freeze«.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 70 / 75
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.