Zur Ausgabe
Artikel 83 / 83
Vorheriger Artikel

Rüdiger Freiherr von Wechmar

aus DER SPIEGEL 13/1984

Rüdiger Freiherr von Wechmar, 60, seit Ende letzten Jahres Bonns Botschafter in London, wurde den Briten jetzt von der Tageszeitung »Daily Mail« als Weltkrieg-II-Kämpe vorgestellt. Zu einem Artikel über den deutschen Diplomaten (Titel: »Vom Panzer zum Palast") stellten die britischen Blattmacher neben ein Photo vom Wechmar-Antrittsbesuch im Buckingham Palace (Ausriß, r.) das Bild des 19jährigen Leutnants »Young Rudi« von Wechmar, der zu den Panzeraufklärern der legendären Afrika-Truppe des Feldmarschalls Rommel gehört hatte. Als Unterzeile zur Wechmar-Story, die sie gleich dreimal mit dem Reichsadler samt Hakenkreuz schmückten, texteten die Briten stramm: »Die Geschichte des Wüstenfuchses, der Montys Kanonen überlebte, um schließlich neuer deutscher Botschafter in London zu werden.«

Zur Ausgabe
Artikel 83 / 83
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.