Zur Ausgabe
Artikel 36 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

NEU IN DEUTSCHLAND Salomon und die Königin von Saba (USA).

aus DER SPIEGEL 1/1960

Sechs Millionen Dollar investierten die Hollywood-Produzenten in den Versuch des Regisseurs King Vidor ("Krieg und Frieden"), den Kolossalfilmer Cecil B. de Mille posthum auf dem Feld der Bibel-Verbilderung zu schlagen. Sie engagierten Emilio Schuberth als Hofcouturier und Francos Kavallerie-Schwadronen abwechselnd als hebräische und ägyptische Heere, die bei Saragossa aufeinanderprallen. Die Autoren freilich hielten sich weniger an biblische Überlieferung als an die Zensurvorschriften, die Liebesfreuden wie die im alttestamentlichen »Hohenlied« beschriebenen nicht zulassen. Yul Brynner und Gina Lollobrigida intonieren die gestelzten Reden und führen die gemessenen Gesten vor, die man in Hollywood biblischen Themen schuldig zu sein glaubt. Ein englischer Kritiker bezeichnete das Paar treffend als »Möchtegern-»Antonius und -Cleopatra' ohne einen Shakespeare«. (Edward Small / Hornblow)

Gina Lollobrigida, Brynner

Zur Ausgabe
Artikel 36 / 68
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.