Zur Ausgabe
Artikel 68 / 130

Fernsehen Sat-1-Chef gesucht

aus DER SPIEGEL 32/1996

Der Aufsichtsrat des Privatsenders Sat 1 sucht einen neuen Geschäftsführer. Hans Grimm, Primus inter pares in der dreiköpfigen Chefrunde, hat den Aufsichtsrat gebeten, ihn aus gesundheitlichen Gründen von seinem Amt zu entbinden. Grimm leidet an den Folgen eines Zeckenbisses. Erst im Frühjahr hatte der Aufsichtsrat auf Drängen des Gesellschafters Axel Springer Verlag seinen Vertrag verlängert. Zuletzt war es Grimm nicht gelungen, die Finanzierung von 100 Millionen Mark zu organisieren. Programmchef Fred Kogel muß dringend neue TV-Hits für seine bisher erfolglose Programmreform einkaufen. Auch ein neuer Chefredakteur kostet viel Geld: Der Job des Ende Juni ausgeschiedenen Jörg van Hooven ist mit 800 000 Mark Jahresgehalt dotiert.

Zur Ausgabe
Artikel 68 / 130
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.