Zur Ausgabe
Artikel 66 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

INTERNET Schön im Netz

aus DER SPIEGEL 45/2000

Hauptsache sexy: Fans von Top-Models stellen zuhauf Fotos ihrer Idole aus Katalogen und Magazinen ins Internet. So tauchen Schönheiten wie Laetitia Casta (www.geocities.com/domchris/laetitia_casta.htm) oder Gisele Bündchen (http://members.nbci.com/Giselepics) tausendfach im Web auf. Während Cindy Crawfords offizielle Seite www. cindy.com leicht zu finden ist, muss der Surfer nach den freizügigen Fotos auf der Fan-Page unter http://perso. respublica.fr/pdecker/Cindy/cindy.htm länger suchen. Meist holen die Bewunderer der Models keine Genehmigung ein, das Recht der Beautys am eigenen Bild kann so verletzt werden. »Ist ein Model einmal bekannt, taucht es immer wieder im Internet auf«, sagt Hermann-Josef Omsels, Anwalt für Internet-Recht. Gehen die Stars gegen die Piraterie vor, nehmen die Firmen, die den Internet-Platz bereitstellen, die strittigen Seiten wieder vom Netz - doch schon bald entstehen neue Seiten. »Was hier passiert, ist schwierig zu verfolgen«, sagt Jurist Omsels, »steht ein Server in Indonesien, kommt man nicht dran.«

Zur Ausgabe
Artikel 66 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.