Zur Ausgabe
Artikel 5 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Schwächung für Berlin

*
aus DER SPIEGEL 13/1986

Außenminister Hans-Dietrich Genscher ist verärgert, weil CDU-Politiker bei Besuchen in osteuropäischen Staaten seiner Ansicht nach die Bonner Rechtsposition nicht genügend vertreten. So will Bundestagspräsident Philipp Jenninger Anfang April nach Prag reisen, ohne sich von einem West-Berliner Abgeordneten begleiten zu lassen. Unzufrieden ist der FDP-Mann auch mit Berlins Regierendem Bürgermeister Eberhard Diepgen. Der verzichtete vorletzten Sonntag in Leipzig bei einem Gespräch mit DDR-Chef Erich Honecker ohne Not auf die Begleitung von Bonns Ständigem Vertreter Hans-Otto Bräutigam. Bräutigam hat nach Bonner Rechtsauffassung auch die Interessen von West-Berliner Bürgern zu vertreten.

Zur Ausgabe
Artikel 5 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.