Zur Ausgabe
Artikel 46 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Schwere Strafe für leichte Mädchen

aus DER SPIEGEL 34/1987

Sowjetische Prostituierte müssen künftig mit hohen Geldstrafen rechnen. Ein neues Gesetz in der russischen Sowjetrepublik sieht ein Bußgeld bis zu 100 Rubel für den ersten aktenkundigen Sündenfall vor. Jeder weitere im Verlauf eines Jahres soll bis zu 200 Rubel kosten. Andere Sowjetrepubliken planen ähnliche Verordnungen gegen ein Gewerbe, dessen Existenz bis vor kurzem schlicht geleugnet wurde. Die Prostituierten allerdings wehren sich. Der Staat, verlangte jetzt eine von den Liebesdienerinnen in einem Leserbrief, solle die Einkommen versteuern und damit die Prostitution legalisieren.

Zur Ausgabe
Artikel 46 / 89
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.