Zur Ausgabe
Artikel 10 / 85

Serben, Kroaten u. a.

aus DER SPIEGEL 30/1972

Das vom Nationalitätenzwist zerrüttete Jugoslawien hat 20 504 516 Einwohner, aber nur 270 000 fühlen sich tatsächlich als Jugoslawen. Das ergab die Volkszählung vom April vorigen Jahres, deren Resultate Ende nächsten Jahres in 20 Bänden von je 400 Seiten veröffentlicht werden sollen. Über acht Millionen beantworteten die Frage nach ihrer Nationalität mit »serbisch«, 4,5 Millionen nannten sich Kroaten, 1,7 Millionen wollten als Slowenen, 1,2 Millionen als Mazedonier, eine halbe Million als Montenegriner gelten. Außerdem leben in Jugoslawien Minderheiten von 1,3 Millionen Albanern, fast einer halben Million Ungarn und 1 727 000 Moslems -- deren Konfession wurde bei der Zählung als Nationalität gewertet.

Zur Ausgabe
Artikel 10 / 85
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.