Zur Ausgabe
Artikel 111 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Severina Vuckovic

aus DER SPIEGEL 21/2006

Severina Vuckovic , 34, exzentrische Popqueen und Vertreterin Kroatiens beim Eurovision Song Contest, hat bei ihren Landsleuten momentan einen schweren Stand. Zwar konnte sie sich mit ihrem Lied bei der nationalen Vorentscheidung für das Athener Schlagerspektakel durchsetzen, doch bei vielen daheim stößt das Lied der dunkelhaarigen Schönheit auf offene Ablehnung. »Mein Stöckelschuh«, so der Titel des Liedes, sei trivial und vulgär, schlicht unwürdig, das Land zu vertreten, ätzen Kritiker und verweisen auf sinnentleerte Passagen ("Afrika, Paprika« oder »Es wächst kein Gras mehr, wo mein Stöckelschuh stand") in Severinas Beitrag. Zudem erinnere das Lied - welche Schmach! - an den von den ungeliebten serbischen Nachbarn so geschätzten »Turbo-Folk«, eine nationalistische Variante westlicher Popmusik mit serbisch-traditionellen Anklängen. Groß ist allerdings das Interesse an Severinas Vergangenheit: Vor zwei Jahren tauchte ein privates Video unter ungeklärten Umständen in der Öffentlichkeit auf - es zeigt die schlanke Kroatin beim Liebesspiel. Westliche Medien, die Severina nun als »Porno-Queen« bezeichnen, will die resolute Musikerin rigoros verklagen.

Zur Ausgabe
Artikel 111 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.