Zur Ausgabe
Artikel 10 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Am Rande Shake hands

aus DER SPIEGEL 17/1998

Es gibt Fremdwörter, die kann man nicht übersetzen. Bei manchen schafft es kaum einer, sie überhaupt auszusprechen - und wenn doch, dann findet sich niemand, mit dem sich ein kluges Gespräch darüber führen ließe. »Hephthemimeres« etwa, das ist der Einschnitt nach sieben Halbfüßen bzw. nach der ersten Hälfte des vierten Fußes im Hexameter. Versuchen Sie mal, dafür einen Small-talk-Partner auf der nächsten Party zu finden.

Andere Fremdwörter lassen sich nicht übersetzen, weil schlichtweg die Übersetzung falsch ist. Zum Beispiel das Wort »insinuieren": Der Duden bietet als Bedeutung »unterstellen« an, doch jeder, der gern tratscht, weiß, daß zwischen »insinuieren« und »unterstellen« Welten liegen. Der Satz »Finanzminister Theo Waigel hat ein Verhältnis mit Monica Lewinsky« beispielsweise ist eine Unterstellung, und eine bösartige dazu. Der Satz »Theo Waigel hat im Washingtoner Watergate-Hotel direkt gegenüber von Monica genächtigt« hingegen kommt der Wahrheit schon ziemlich nahe - die Bösartigkeiten entstehen erst im Hirn des Lesers: In dem einen Zimmer der Minister, im steten Kampf gegen das Nullwachstum und auf der Suche nach Entspannung. Gegenüber die begehrteste Praktikantin der USA. Haben sie sich noch unterhalten? Hat sie ihm nur die Hand geschüttelt? Sehen Sie: Das ist »insinuieren«.

Um der Wahrheit die Ehre zu geben: Lewinsky wohnt zwar im riesigen Watergate-Komplex, aber daß sie ein Zimmer auf dem gleichen Flur wie Waigel hatte, stand lediglich in der »Süddeutschen Zeitung«. Waigel hörte nur den Lärm der Sicherheitsleute, die einen Trupp Fotografen verjagten. Mag sein (Achtung, Unterstellung!), daß er dann an sich herunterschaute, nach dem Motto: »Können diese Füße fremdgehen?«

Tatsächlich sagte er, die Zimmerbuchung sei »Zufall« gewesen, er habe Monica nicht gesehen. Aber (Achtung, Insinuation): Hat das Bill Clinton nicht anfangs auch gesagt?

Zur Ausgabe
Artikel 10 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.