Zur Ausgabe
Artikel 5 / 80
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Sie schossen von hinten auf den Kopf«

Am 29. November 1968 verurteilte das Schwurgericht Darmstadt sieben Angehörige des Sonderkommandos 4 a der Einsatzgruppe C, die während des Krieges in Kiew und in der Südukraine eingesetzt war, zu Zuchthausstrafen zwischen vier und fünfzehn Jahren. Ihnen wurde insbesondere zur Last gelegt, im Anschluß an russische Sprengstoffanschläge in Kiew im September 1941, die »größte Vernichtungsaktion sämtlicher sogenannter mobiler Einheiten der Sicherheitspolizei und des SD in der Sowjet-Union« durchgeführt zu haben. In der Babi-Jar-Schlucht wurden 33 771 Juden erschossen. Auszuge aus der Urteilsbegründung des Schwurgerichts:
aus DER SPIEGEL 5/1979
Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 5 / 80
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel