Zur Ausgabe
Artikel 124 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Skurrile Blüten
aus DER SPIEGEL 5/1999

Skurrile Blüten

Nr. 3/1999, Arbeitsmarkt: Jobs für Deutsche in Polen

Sie müßten doch eigentlich wissen, daß wir hier im allgemeinen Moskau statt Moskwa, Kopenhagen statt København, Mailand statt Milano schreiben. Warum also traktieren Sie uns seitenlang mit Zielona Góra, Wroclaw und dem für Deutsche unaussprechlichen Szczecin, wo es doch seit Generationen die vertrauten Namen Grünberg, Breslau und Stettin gibt?

WEILER Z. STEIN (BAD.-WÜRTT.)

GÜNTER RAMDOHR

Im Ernst, in Frankreich würde man eine solche Diskussion als lächerlich empfinden. Keine seriöse Zeitschrift käme auf die Idee, andere Namen als Cologne, Francfort und Munich für diese deutschen Städte zu benutzen. Ist es auf mangelndes Selbstbewußtsein zurückzuführen, oder kann man es außenpolitisches Duckmäusern nennen, was bei uns zu solchen skurrilen Blüten führt?

ALTLEINIGEN (RHLD.-PF.) WOLFGANG E. SCHAEFER

Zur Ausgabe
Artikel 124 / 137
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.