Zur Ausgabe
Artikel 12 / 24

Briefe

SOUVERÄNITÄT
aus DER SPIEGEL 23/1955

SOUVERÄNITÄT

(Nr. 20/1955, Bonn)

Wie es um unsere Souveränität tatsächlich bestellt ist, beweist das Schicksal der deutschen Archive, die sich noch in alliierten Händen befinden. Die augenblicklichen Besitzer wollen sie erst dann zurückgeben, nachdem ein großer Teil der Akten veröffentlicht worden ist. Sogar Staatssekretär Hallstein mußte in einer Fragestunde des Bundestages dazu feststellen, »daß die Bundesrepublik diesen Zustand als untragbar empfindet und daß sie keine Rechtsgründe, aber auch keine anderen Gründe anerkennen kann, die eine weitere Verzögerung der Rückgabe der Akten zu rechtfertigen vermögen«. - Wie geschickt nutzte der Osten dieses unverständliche Verhalten unserer neuen Verbündeten in der vergangenen Woche propagandistisch aus: Das Presseamt der DDR teilte mit, daß die Sowjet-Union einen großen Teil der erbeuteten deutschen Akten zurückgegeben habe.

Remscheid

PAUL RATHJE

Zur Ausgabe
Artikel 12 / 24
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.