Zur Ausgabe
Artikel 15 / 80

Spare, spare

aus DER SPIEGEL 5/1979

Mit Notverordnungen versucht die SED-Führung. weiteren Belastungen der strapazierten DDR-Wirtschaft vorzubeugen. Politbüro-Mitglied und Chefokonom Günter Mittag forderte angesichts steigender Erdölpreise letzte Woche die chemische Industrie auf, sich als Rohstoff stärker die einheimische Braunkohle zunutze zu machen. Zugleich ordnete das Ost-Berliner Chemieministerium an, daß mit den bisher vorwiegend auf Erdölbasis hergestellten Kunststoffen noch sparsamer umgegangen werden soll: Jedes neue Erzeugnis, bei dem Kunststoffe verwendet werden, bedarf fortan einer ausdrücklichen Produktionsgenehmigung.

Zur Ausgabe
Artikel 15 / 80
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.