In eigener Sache SPIEGEL-Redakteurin Christiane Hoffmann wird stellvertretende Regierungssprecherin

Das Team um den neuen Regierungssprecher Steffen Hebestreit steht: Die Journalistin Christiane Hoffmann verlässt den SPIEGEL und wird eine seiner Stellvertreterinnen.
Christiane Hoffmann

Christiane Hoffmann

Foto: Jürgen Heinrich / imago images

Christiane Hoffmann, gebürtige Hamburgerin, Jahrgang 1967, wurde von den Grünen als stellvertretende Regierungssprecherin der neuen Ampelkoalition benannt. Sie war seit Anfang 2013 für den SPIEGEL tätig, als stellvertretende Leiterin des Hauptstadtbüros, als Zuständige für Meinungsbeiträge und zuletzt als politische Autorin mit Schwerpunkt Außen- und Sicherheitspolitik.

Ihre journalistische Laufbahn begann Hoffmann nach einem Studium der Geschichte und Slawistik bei der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung« und ihrer Sonntagszeitung. Für die F.A.Z. war sie Korrespondentin in Moskau, Teheran und Berlin.

Weitere Regierungssprecher der Ampelkoalition neben Hoffmann sind Steffen Hebestreit und Wolfgang Büchner, die beide ebenfalls früher als Journalisten arbeiteten. Büchner, der zuletzt als Kommunikationsberater für die FDP tätig gewesen war, war von September 2013 bis November 2014 Chefredakteur des SPIEGEL.

Die Wiedergabe wurde unterbrochen.