Zur Ausgabe
Artikel 18 / 123
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Scientology Spione gegen Geldwäsche

aus DER SPIEGEL 35/1996

Das Bundeskriminalamt (BKA) fordert die Beobachtung des Psychokonzerns Scientology durch die Verfassungsschutzbehörden. In einem internen Bericht, der diese Woche vorgelegt werden soll, stellt der »Sondermeldedienst Scientology-Organisation« des BKA fest, daß die »herkömmlichen polizeilichen Ermittlungs- und Aufklärungsmöglichkeiten« nicht ausreichten, »gegen Anhänger/Mitglieder von Scientology, insbesondere jedoch die Organisation selbst, strafrechtliche Untersuchungen anzustellen«.

So genügten die bisher gesammelten Erkenntnisse der Landeskriminalämter nicht, um ein mögliches Verbot des Vereins einzuleiten. Gleichwohl, so der BKA-Bericht, sei aus den Ermittlungen erkennbar, daß Mitglieder oder Anhänger der Sekte Straftaten »in den Bereichen Geldwäsche und Wirtschaftskriminalität« begingen. Um derlei Delikte zu verfolgen und zu verhindern, sollte die Sekte »mit nachrichtendienstlichen Mitteln wirkungsvoller beobachtet werden«.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 18 / 123
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel