Zur Ausgabe
Artikel 51 / 116
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

SPORTRECHTE Sportfive kauft ISPR

aus DER SPIEGEL 42/2003

Die Sportrechteagentur Sportfive übernimmt ihren Münchner Konkurrenten ISPR, der unter anderem die Bundesliga-TV-Rechte im Ausland vermarktet. Die entsprechenden Verträge sind bereits unterzeichnet, das Kartellamt muss den Deal indes noch genehmigen. Bislang gehörte die ISPR der insolventen KirchMedia (51 Prozent) und Axel Springer (49 Prozent). Der Kaufpreis dürfte über fünf Millionen Euro liegen. Sportfive, das weltweit 300 Fußballclubs vermarktet, steht dabei selbst vor einem möglichen Gesellschafterwechsel: Die RTL Group, die 46,41 Prozent der Anteile hält, hat einen Verkaufsprospekt erstellen lassen und sucht nach einem Käufer.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 51 / 116
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.