Zur Ausgabe
Artikel 91 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

TV-SHOWS Stars ohne Zuschauer

aus DER SPIEGEL 18/2004

Wenn es darum geht, die wichtigen Sendungen der Konkurrenz schlecht aussehen zu lassen, sind die Programmplaner von RTL normalerweise äußerst effizient: Da werden dann schnell Blockbuster-Kinofilme auf den Sender gebracht, um der neuen Serie bei Pro Sieben die Quoten zu vermiesen oder schnell noch eine »Chart Show« mit Dauermoderator Oliver Geißen produziert, damit möglichst wenige Zuschauer bei »Hit Giganten« von Sat.1 hängen bleiben. Dieses Mal aber hat das sonst so virtuose »Gegenprogrammieren« des Kölner Senders nicht geklappt: Das »Star Duell« mit Gesangseinlagen von C-Prominenten wie Sarah Kern und Lucas Cordalis sollte das heftig beworbene Sat.1-Prestigeprojekt »Star Search 2« klein halten. Klein blieb dieses Mal jedoch die eigene Quote: Gerade mal 1,4 Millionen Zuschauer wollten die vorletzte Ausgabe von »Star Duell« sehen, der Marktanteil lag über sieben Prozentpunkte unter Senderschnitt. Allerdings hätte man sich bei RTL die Mühe gar nicht machen müssen - »Star Search 2« entwickelt sich von ganz allein zum Flop. Letztes Jahr war die erste Staffel der Talentshow ein Quotenhit mit Marktanteilen bis zu 19 Prozent, jetzt schauten mitunter nur 9 Prozent zu.

Zur Ausgabe
Artikel 91 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.