Zur Ausgabe
Artikel 10 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Stasi-Schutz für Diestel

aus DER SPIEGEL 21/1990

Die Spezialisten der im Westen kaum bekannten DDR-Antiterrortruppe haben neue Staatsaufgaben gefunden. Während einige Männer der früheren Stasi-Einheit, die einst SED-Kader schützte und für Sondereinsätze bereitstand, bei den DDR-Grenztruppen und beim Zoll unterkamen, dienen die meisten von ihnen der neuen Regierung im alten Gewerbe: Der konservative DDR-Innenminister Peter-Michael Diestel (DSU) hat 120 von ihnen übernommen (siehe auch Seite 31). Ihren wohl spektakulärsten Einsatz, im Westen bisher unbekannt, bestand die Einheit 1982, als vier Häftlinge aus dem Gefängnis Frankfurt/Oder ausbrachen, eine Geisel nahmen, einen Polizisten erschossen und verlangten, in den Westen auszureisen. Die Antiterrortruppe überwältigte nach Stunden die Ausbrecher. Nun werden die Diestel-Männer schon mal gegen Hausbesetzer in Ost-Berlin oder als Begleitschutz bei Politiker-Reisen in die Bundesrepublik eingesetzt.

Zur Ausgabe
Artikel 10 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.