Zur Ausgabe
Artikel 111 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Steil bergab
aus DER SPIEGEL 42/1993

Steil bergab

(Nr. 40/1993, Film: Europas Angst vor Hollywood)

Seit 25 Jahren, seit es die Filmförderungsanstalt in Berlin gibt, kann jeder, der Filme drehen will - und das wollen viele -, Steuergelder zur Erfüllung seiner Wünsche bekommen. Er braucht dazu nur ein Talent: Formulare ausfüllen zu können und ein Drehbuch einzureichen, das den Gremien zusagt. Darum geht es mit dem deutschen Film seit einem Vierteljahrhundert steil bergab. So einfach ist das. *UNTERSCHRIFT: Berlin WILL TREMPER

4400 Blutegel befürchten zu Recht, ihre Saugquellen zu verlieren. Eigendynamik und Kreativität sind gefragt. Wann begreifen unsere Funktionäre endlich, daß sich Träume nicht subventionieren lassen? *UNTERSCHRIFT: München JANUSCH KOZMINSKI Filmproduzent

Zur Ausgabe
Artikel 111 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.