Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Steuern: »Alles unter 50 Prozent ist gut«

CDU-Wahlkampfmanager Heiner Geißler legt sich mit der eigenen Partei an. Er wolle eine Diskussion über die Senkung des Spitzensteuersatzes verhindern, statt dessen Erleichterungen für die Bezieher kleinerer Einkommen ankündigen. Tatsächlich hat die Wirtschaftsriege der Union die Richtung vorgegeben: Steuerentlastung vor allem für Unternehmen und Großverdiener. Die Arbeitnehmer aber sollen die Reform mitbezahlen. *
aus DER SPIEGEL 13/1986
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel